Besonders liebenswert

Bei unserem ersten Treffen der gerade erst gegründeten Selbsthilfegruppe kam ein Hinweis von der Mutter eines betroffenen jungen Mannes, der mir zu denken gab. Der Sohn hatte zu ihr gesagt, ihm sei aufgefallen, dass immer nur über die negativen Seiten des Autismus berichtet wird. Damit hat er leider wirklich Recht.

Dabei haben die meisten Autisten eben auch äußerst positive Eigenschaften, von denen sich so mancher NT (Neurotypisch), eine dicke Scheibe abschneiden könnte.

Überhaupt bin ich der Meinung, dass gar nicht der Autismus selbst das Problem ist, sondern vielmehr das Umfeld, unsere Gesellschaft, die der Meinung ist, dass man alle Menschen an die Norm anpassen muss.

Mit fällt hierzu ein Bild ein, welches ich letzthin gefunden habe. Ich finde, es sagt so Einiges aus.

Es ist mir deshalb ein Anliegen, auch mal auf die positiven Seiten einzugehen.

Bei Tommy ist es zum Beispiel so, dass er einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn hat. Ungerechtigkeiten kann er überhaupt nicht leiden. Tommy hält sich gerne an Regeln und fordert das natürlich auch von seinen Mitmenschen ein. Er ist außerdem sehr hilfsbereit und zuverlässig.

Ein Bild, das Gras, draußen, Person, sitzend enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Tommy hat auch eine sehr ausgeprägte Wahrnehmung für Details. Dinge, die mir überhaupt nicht auffallen würden, sieht er sofort. So hole ich ihn immer zur Hilfe, wenn ich etwas im Haus suche und es einfach nicht finden kann. In den allermeisten Fällen findet Tommy das Gesuchte, oftmals auch genau an der Stelle, an der ich selbst vorher schon nachgesehen habe.

Viele Autisten verfügen über eine äußerst analytische und logische Denkweise.

Einige Autisten haben ein Spezialinteresse oder eine Inselbegabung. In diesem Bereich kennen sie sich dann erstaunlich gut aus.

Was mir auch immer wieder bei Tommy auffällt, ist, dass wenn er sich für ein Thema wirklich interessiert, er sich das Wissen zu diesem Thema absolut eigenständig aneignet. Unglaublich, welche Dinge er dann darüber in Erfahrung bringt.

Ein weiterer Punkt ist, dass die meisten Autisten absolut ehrlich sind und manchmal mit erschreckender Offenheit ihre Meinung sagen. Früher habe ich immer gedacht: „Oh man, mein Kind hat die Diplomatie auch nicht gerade mit Löffeln gefressen“. Das kann hin und wieder schon einmal zu peinlichen Situationen führen, aber eigentlich ist das doch eine sehr lobenswerte Eigenschaft, wie ich finde.

Ein weiterer Punkt, den ich wirklich bewundernswert an autistischen Menschen finde, ist, dass Autisten meinst zunächst völlig unvoreingenommen und ohne Vorurteile auf andere Menschen zugehen. Sie diskriminieren niemanden aufgrund seiner Herkunft, seines Alters, seines Geschlechts oder einer Behinderung. Jeder bekommt die gleiche Chance.

Auch sind Autisten nicht nachtragend. Natürlich kann auch ein Autist einem irgendwann die Freundschaft kündigen. Dann muss es aber vorher häufig zu großen Enttäuschungen gekommen sein und zur Verletzung der Vertrauenswürdigkeit kommen.

Tommy tut das, was er für richtig hält. Wenn er etwas für falsch hält, gibt er nicht dem Gruppenzwang nach, wie es leider die meisten Jugendlichen tun (z.B. Rauchen und Alkohol trinken).Die von mir erwähnten positiven Eigenschaften sind sicher nur ein kleiner Bruchteil, ich kann nicht Alles aufführen. Ich hoffe trotzdem deutlich aufgezeigt zu haben, dass eben nicht alles nur negativ zu sehen ist.

Tommy und ich würden uns riesig freuen, wenn ihr in den Kommentaren noch weitere Punkte ergänzt, die euch so einfallen. Ich bin mir sicher, es fallen euch noch viele positive Eigenschaften ein – ich bin schon sehr gespannt!

Herzliche Grüße

Frieda

Autor: Frieda H

Ich bin die Mutter von Tommy und Laura

Kommentar verfassen